Tatoo-Entfernung

Tattoos entfernen: Heute ist praktisch alles möglich

«Think before you ink!» Wer sein Tattoo dennoch bereut, hat heute dank moderner Laser-Technologien gute Chancen auf eine vollständige Entfernung. Hauttherapeutin Ploon Hellendoorn von der Dermatologie Klinik Zürich ist auf Laserbehandlungen spezialisiert und verrät, was man darüber wissen muss

Kann ich jedes Tattoo wieder entfernen lassen?

In der DKZ arbeiten wir mit dem Picolaser, der als Goldstandard in der Tattoo-Entfernung gilt. Mit diesem Laser werden die Farbpigmente in sehr kleine Partikel zerschossen, die vom Lymphsystem besser abtransportiert werden können als dies bei älteren Verfahren der Fall war. Wir können damit Tattoos in jeder Farbe und bei sämtlichen Hauttypen entfernen, in deutlich weniger Behandlungen Das gilt sogar für Farben wie Gelb oder Grün, die lange als schwer zu entfernen galten. Am einfachsten lassen sich schwarze und etwas ältere Tätowierungen entfernen.

Wieviel Behandlungen braucht es, bis die Tätowierung komplett verschwunden ist?

Eine schwarze Tätowierung auf der Schulter kann man in drei bis fünf Behandlungen komplett entfernen. Je mehr Farbe ins Spiel kommt, je weiter die Tätowierung vom Herzen entfernt und je tiefer sie gestochen ist, desto mehr Behandlungen sind notwendig. Zwischen zwei Behandlungen sollten zudem immer 6-12 Wochen Abstand liegen. In diesem Zeitraum kann man sehen, wie die Tätowierung nach und nach verblasst.

Bleiben Spuren zurück?

Wer vor der Behandlung keine Narben hatte, wird auch danach keine haben.

Wir behandeln nach der Tattoo-Entfernung zudem die betroffene Hautstelle jeweils mit einem fraktionierten Laser, um die Wundheilung zu beschleunigen und das Resultat zu optimieren.

Was ist schmerzhafter: Das Tattoo stechen zu lassen oder die Entfernung?

Die Entfernung kann schmerzhaft sein. Man kann die Stelle jedoch vorher betäuben und während der Behandlung kühlen

Muss man etwas Spezielles beachten?

Man muss etwas aufpassen mit der Sonne. Besser ist es, wenn die Haut vor und auch nach der Behandlung nicht zu stark der Sonne ausgesetzt wird. Das ist im Winter sicher einfacher.

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Diese Themen könnten Sie auch interessieren.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

* Pflichtfelder
Ploon Hellendoom bringt langjährige Erfahrung in dem Bereich Permanent Make-Up mit

Ploon Hellendoorn

Ploon Hellendoorn ist Haut-Therapeutin mit “Bachelor of Health in Skin Therapy”. Ihr Fokus liegt auf apparativen Behandlungen wie z. B. Lasertherapien.

Möchten Sie einen Termin buchen?

Folgen Sie uns

Meistgelesene Artikel