Gesichtskontur

Markantere Gesichtszüge ohne grosse Eingriffe

Männer sind in der ästhetischen Dermatologie eindeutig auf dem Vormarsch. Denn auch für sie sind eine ebenmässige Haut und harmonische Gesichtszüge zunehmend wichtig. Neben Behandlungen wie Augenlidstraffung und Haarentfernung ist bei Männern besonders die Gesichtskonturierung gefragt, bei der die Definition von Kiefer- und Wangenpartie im Fokus steht und die oft für ein jüngeres und erfolgreicheres Aussehen steht.
Dr. Med. Piotr Michel erklärt die gängigsten Methoden.

Ästhetische Dermatologie für Männer

Die Nachfrage nach natürlicher Schönheit ist auch bei Männern in den letzten Jahren stark gestiegen. Besonders beliebt sind neben der dauerhaften Haarentfernung mittels Laser (https://www.dkz-hautnah.ch/laserbehandlung/laserbehandlungen-in-der-dermatologie/) und der Entfernung von Tätowierungen auch Augenlidstraffungen und besonders Methoden, die dem Gesicht zu einem markanteren Aussehen verhelfen. Das Gesicht erlangt durch eine ausgeprägte Kinn- und Kieferpartie eine klare Definition, der Gesamteindruck wirkt dadurch markanter und maskuliner, was oft mit Jugend und Durchsetzungskraft gleichgesetzt wird.

Markante Züge dank Filler

Dank modernster Technologien ist es heutzutage möglich, maskuline , markante Gesichtszüge auch ganz ohne invasive Eingriffe zu erlangen, etwa mittels Fillern oder Ultherapy. Beide Methoden sind äusserst schmerz- und risikoarm und bringen nur geringe oder gar keine Ausfallzeiten mit sich.

Jawline

Die sogenannte Jawline bezeichnet die Kieferpartie zwischen Kinn und Ohr. Eine stark ausgeprägte, markante Kieferpartie gilt als besonders maskulin. Durch die Unterspritzung mit Hyaluronsäure kann eine besser definierte Kieferpartie erreicht und diese individuell modelliert werden. Die Modellierung der Kieferpartie ist besonders geeignet für Volumenverlust mit zunehmendem Alter oder bei einer schwach ausgeprägten Kieferpartie.

Kinn

Ein wohlproportioniertes Kinn ist entscheidend für ein harmonisches Profil. Durch Hyaluron-Filler kann etwa ein fliehendes oder schmales Kinn moduliert werden und so markanter erscheinen. Mit der sogenannten Fett-Weg-Spritze oder einer Straffung via Ultherapy (LINK) besteht zudem die Möglichkeit, altersbedingter Volumenverlust oder ein Doppelkinn deutlich zu reduzieren.

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Diese Themen könnten Sie auch interessieren.

Anti-Aging

Augenlidstraffung

Augenlidstraffung für ein frisches Äusseres: Was Sie wissen müssen​

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

* Pflichtfelder
Dr. med. Piotr J. Michel-Dziunycz, Leiter der DKZ

Dr. med. Piotr J. Michel-Dziunycz

Dr. med. Piotr J. Michel-Dziunycz ist Co-Inhaber und ärztlicher Leiter der Dermatologie Klinik Zürich AG (DKZ) und erfahrener Mohs-Chirurg.

Möchten Sie einen Termin buchen?

Folgen Sie uns

Meistgelesene Artikel